• Das Herz,  Erste Hilfe

    Die Erste Hilfe im Betrieb mit Automatisierten Externen Defibrillatoren unterstĂĽtzen

    In Deutschland sterben jedes Jahr rund 100.000 Menschen auĂźerhalb von Krankenhäusern am plötzlichen Herztod. Häufiger Grund sind Kammerflimmern oder -flattern: Rund 2.000 Menschen wöchentlich erleiden diese sogenannten Herzrhythmusstörungen – nicht selten auf der Arbeit. Im Fall einer schwerwiegenden Arrhythmie ist Schnelligkeit oberstes Gebot, denn bereits nach drei Minuten beginnen Gehirnzellen abzusterben, mit jeder Minute ohne wirksame Erste Hilfe reduziert sich die Ăśberlebenschance des Betroffenen um rund zehn Prozent. Zu den erfolgsversprechenden HilfsmaĂźnahmen zählt neben Herzdruckmassage und Beatmung auch ein technisches Hilfsmittel: der Defibrillator. Dank moderner Technik in den Automatisierten Externen Defibrillatoren (AEDs) sind die im Sanitäter-Jargon auch Defi genannten Geräte heutzutage ebenso durch Laien problemlos einsetzbar. Noch gibt es vom…

  • Hilfefrist wird oft nicht eingehalten - DOC-Defibrillator | ALMAS INDUSTRIES
    Alles ĂĽber Defibrillatoren,  Erste Hilfe

    Jede Minute zählt – Rettungswagen brauchen im Notfall oft zu lange

    Bei einem Notfall ist vor allem die Zeit ein ausschlaggebende Faktor, wenn es um Leben und Tod geht. GrĂĽnde sind vor allem Faktoren, die schlecht planbar, oder beeinflussbar sind. Beispielsweise kann unterschiedlich viel Zeit vergehen, bis der Notfall ĂĽberhaupt entdeckt wird. Hinzu kommt, dass umstehende Passanten oftmals nicht richtig erkennen, dass es sich um einen Notfall handelt und vor allem nicht wissen, was in solch einem Fall zu tun ist. Mit die wichtigste Rolle spielt die Anfahrtszeit des Krankenwagens. Diese Zeiten sind allerdings extrem unberechenbar und im Durchschnitt brauchen Krankenwagen viel zu lange, bis sie beim Patienten eintreffen. Die Zeit ist aber der ausschlaggebende Faktor, wenn es um Reanimation und…

  • Defibrillator bei Herzinfarkt oder Kammerflimmern | ALMAS INDUSTRIES
    Rechtliche Grundlagen

    Defibrillator ist in holländischen Firmen Pflicht – Niederlande als Vorbild

    Es sind nur wenige Minuten, die ĂĽber Leben und Tod entscheiden: Im Falle eines Herz-Kreislauf-Stillstands zählt jede Sekunde. Es gilt, den Kreislauf des Betroffenen durch Herzmassage und Beatmung so lange aufrecht zu erhalten, bis der Notarzt mit einem Defibrillator eintrifft. Defibrillator als Pflicht fĂĽr Unternehmen Oft findet sich jedoch kein freiwilliger Helfer, der die Erste-Hilfe durchfĂĽhren will. Zu groĂź ist die Angst davor Fehler zu machen. Mithilfe eines Defibrillators ist die Erste Hilfe jedoch einfach, sodass auch Laien Leben retten können. In Holland ist der Defibrillator deshalb in groĂźen Firmen und öffentlichen Gebäuden Pflicht – ein gutes Vorbild fĂĽr Deutschland. Herzstillstand – Jeden kann es treffen Wer ist die potenzielle…

Direktanruf